Bergamont Grandurance Elite (2021)

Bergamont Grandurance Elite

Gravel Bike Test: Bergamont Grandurance Elite (2021)

Das brandneue Bergamont Grandurance Elite ist gerade erst frisch bei den Händlern eingetroffen und zum Beispiel hier* erhältlich. Doch was hat das Carbon-Bike außer der spektakulären Farbgebung noch zu bieten? Wir checken das Rad im Test ausführlich für dich ab!

Bergamont Grandurance Elite (2021)
Auf den ersten Blick könnte man meinen, dass das Bergamont Grandurance Elite vor allem für den Straßengebrauch gebaut worden ist. Ein Lenker mit vergleichsweise wenig Flare von 10° und nur 35 mm dünne Reifen von Schwalbe könnten dies vermuten lassen. 

Performance des Bergamont Grandurance Elite

Das Bike verfügt über ein “Stack-to-Reach”-Verhältnis von 1,52. Dies bedeutet eine Sitzposition, die für ein Gravel Bike durchaus sportlich und aerodynamisch ist. 

Bergamont Grandurance Elite (2021)
Bei der Schaltgruppe wird ein bunter Mix der Shimano GRX verbaut. Das Schaltwerk entstammt der 812er Gruppe, die Bremsen der 400er Gruppe. Kurbeln und Schaltbremshebel kommen von der 600er Gruppe. Alles in allem performt die Schaltung aber reibungslos und auch die Bremsleistung ist phänomenal – dank 160mm Bremsscheiben.

Schon bei den ersten Tritten wird aber klar, das Bergamont Bike möchte mehr sein, als nur ein schneller Asphaltfeger.

Der Carbonrahmen ist auf Trails ein zuverlässiger Begleiter. Stöße werden leicht abgedämpft und der schnelle Ritt  über Stock und Stein gestaltet sich äußerst komfortabel.

Beim Test kamen die 35mm dünnen Schwalbe G-One Allround Reifen aufgrund der Wetterlage an ihre Grenzen. Schnee und Eis ließen das Rad teilweise unkontrollierbar umher schlittern. Bei trockenem Wetter sind die Reifen allerdings schnell und spurtreu.

Für 2.799 € erhält man ein äußerst leichtes Carbon Rad mit nur 9,2 kg Gesamtgewicht (  ohne Pedale) und einem Lenkwinkel von 71,5 Grad. Hochwertige Komponenten liefert die Scott Tochter Syncros für Vorbau, Sattelstütze und Sattel. Außerdem ist eine GRX Schaltgruppe verbaut.

Bikepacker finden an dem Rad allerdings ungewohnt wenig Anschraubpunkte.

Auf der Innenseite der Gabel und auf der Innenseite der Kettenstrebe befinden sich jeweils zwei Anschraubpunkte. Es gibt aber Gepäckträgersysteme, die genau auf diese Anschraubpunkte passen.

Schutzblech des Grandurance
Ein weiteres Highlight ist ein Mini-Fender, der an der Gabel vormontiert ist, das kleine Schutzblech sieht schlicht aus und fängt den gröbsten Schmutz ab.

 Fazit

Das Bergamont Grandurance Elite will zweifelsohne schnell bewegt werden. Trotz vergleichsweise dünnen Reifen kommt das Rad auch gut auf Trails zurecht. Ein ausbalancierte Rahmen geben dem Fahrer das Gefühl jederzeit Kontrolle über das leichte Bike zu haben.

Die ausgefallene Flip Flop Lackierung ist definitiv ein Hingucker und sticht heraus aus der sonst so eintönigen Farbpalette der Gravelbikes.

Vielen Dank an Bergamont für die Möglichkeit das Rad zu testen. Bewegtbilder des Bikes findest du in diesem YouTube Video.

Bergamont Grandurance Elite 2021 kaufen bei Fahrrad XXL*

*Bei den Links handelt es sich um Affiliate-Links. Das bedeutet, ich bekomme einen kleinen Teil der Einnahmen, wenn Du die Artikel über diesen Link kaufst – für Dich wird es nicht teurer. Danke für deinen Support.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.