Bulls Grinder 2

Alltagstaugliche Gravel Bikes

Alltagstaugliche Gravel Bikes unter € 2.000

Gravel Bikes zeichnen sich besonders durch ihre Vielseitigkeit aus. Alltagstaugliche Gravel Bikes unter € 2.000 gehen noch einen Schritt weiter. Die folgenden Räder werden ab Werk mit Schutzblechen, Gepäckträgern und Lichtern ausgeliefert.

Damit bist du auch im Alltag perfekt gerüstet. Zusätzlich kannst du die Bikes auch noch für deine Gravel Touren und Bikepacking Abenteuer nutzen.

Stevens Supreme Pro

Der erste Alltags Allrounder kommt von Stevens. Stevens hat sich bei der Gestaltung des Supreme Pro auf seine langjährige Erfahrung im Cyclocross Renngeschehen gestützt. Dadurch ist das Bike weit mehr als nur ein Pendelrad. Du bekommst hier für 1 799,00 € einen steifen Alurahmen und die Gabel ist ebenfalls aus Aluminium gefertigt.

Ein Highlight ist die Shimano GRX Schaltgruppe und die Beleuchtung von Supernova. Ein Nabendynamo und Marken Schutzbleche von SKS runden das Bike noch ab.

Stevens Supreme Pro

 

BULLS DAILY GRINDER 2

Bulls bietet gleich 3 Alltagstaugliche Gravel Bikes an. Wir stellen hier mal  mit dem Bulls Daily Grinder 2 das mittlere Modell für 1.799 € vor. Anders als bei Stevens bekommst du hier neben dem Alu-Rahmen sogar eine Carbon Gabel. Ebenfalls wirst du dich hier über die Schaltperformance der Shimano GRX Schaltgruppe freuen.

Die Scheinwerfer von Busch & Müller lassen das Bike erstrahlen und der robuste Satteltaschengepäckträger machen das Gravel Bike auch für Pendler interessant, die etwas Gepäck transportieren wollen

Bulls Daily Grinder 2

 

BERGAMONT GRANDURANCE RD 5

Bergamont konzentriert sich neben seinen Gravel Bikes auch auf stilvolle Alltagszweckmäßigkeit mit dem Grandurance RD 5. Für 1.799€ bekommst du diesen schicken Allrounder. LED-Lichter und ein stabiler Gepäckträger begleiten dich im Alltag sowie auf Trails zuverlässig.

Der mit 35mm vergleichsweise dünne Schwalbe G-One sorgt auf Asphalt und auch auf Schotter für schnelles Vorankommen. Egal ob zum Einkaufen in der Stadt, dem Pendeln in die Arbeit oder die Gravelrunde in der Freizeit – mit dem goldenen Gravel Bike machst du immer eine gute Figur.

BERGAMONT GRANDURANCE RD 5

 

Trek 920 – 2021

Dieses Bike fällt im Vergleich mit den anderen 4 aus dem Raster. So wird das Bike mit massigen 29×2″ Mountainbike Reifen ausgeliefert. Das Trek 920 ist in erster Linie für Abenteurer entwickelt worden, die lange Bikepacking Touren im Sinn haben. Aber die Front- und Heckgepäckträger erleichtern dir selbstverständlich auch deinen Alltag enorm.

Wer auf seinen SUV verzichten will, wird dieses Bike lieben. Schließlich besticht es mit (fast) so viel Stauraum und Geländegängigkeit wie sein motorisierter Kollege.

Trek 920 - 2021

 

Cube Nuroad Pro FE (2021)

Cube nimmt das Gravel Thema in 2021 richtig ernst. Und so findet sich in dem riesigen Line-up auch ein Alltagstauglicher Ableger des Nuroad. Mit dem Nuroad Pro Fe bietet Cube ein vergleichsweise günstiges Gravel Bike (1.169 €) an, dass ebenfalls mit hochwertigen Schutzblechen und Gepäckträger ausgestattet ist.

Ein weiteres Highlight ist die Carbongabel. Bei diesem Preis werden jedoch Abstriche bei Schaltgruppe und Bremse gemacht – was im Alltag jedoch nicht besonders stören dürfte.

Cube Nuroad Pro FE (2021)

 

ROSE BACKROAD AL RANDONNEUR

Mit 1.999 € schafft es Rose mit dem Backroad AL Randonneur ein Alltagstaugliches Gravel Bike knapp unter der 2.000 € Marke anzubieten. Der Bruder des beliebten Rose Backroads überzeugt auch in der Alu-Variante als Randonneur auf ganzer Linie.

Licht, Schutzbleche und ein Gepäckträger erfreuen nicht nur auf Langstreckenabenteuern sondern auch im täglichen Einsatz als Stadtrad. Mit Carbongabel, Shimano GRX Schaltgruppe und Markenlichtanlage wird bei Rose geklotzt und nicht gekleckert.

Alltagstaugliches Gravel Bike: Rose Backroad Randonneur

 

Nutzt du bereits Alltagstaugliche Gravel Bikes? Oder präferierst du normale Gravel Bikes, die du einfach nach deinem Geschmack mit Schutzblechen, Licht und Gepäckträger tunen kannst? Lass es uns in den Kommentaren wissen.

Weitere Bike Checks findest du auch hier.

14 Kommentare zu „Alltagstaugliche Gravel Bikes“

          1. Fahre selbst zum Einstieg das Backroad AL in der 400er Variante und bin schwer zufrieden!!!

      1. Heiner Naßmacher

        Hallo Felix.
        Hast ja selbst gemerkt, das ich das Al meinte. Habe für mich und meine Frau je ein Carbon Modell bestellt. Kommt zwar erst im Juni aber wir haben beide Modelle ausgiebig bei rose testen können. Fahren sich echt geil. Natürlich ist das Carbon teurer. Ob sich das lohnt weiß ich nicht, aber das Auge ist mit. Viele Grüße und mach weiter. Super.
        Gruß Heiner

  1. In der Spec Tabelle vermisse ich die Bremsen, ansonsten Daumen hoch für die Webseite ebenso wie für die Videos!

  2. Vielleicht mal ein Artikel über Graveler für schwere Jungs? 130kg Systemgewicht +?

    Ich nehme Trek und Stevens für mich mal mit (wobei mir Trek geschrieben hat dass ihre Graveler nur 125kg zulassen.

  3. Ich hab mir vor einiger Zeit das GRAVELX 1.0 von BH angeschafft und bin damit, auch nach 400km mega zufrieden.
    Knapp 10kg leicht, Carbon Gabel und GRX Schaltung.

  4. Habe mir jetzt das Cube Nuroad Race FE 2022 bestellt. Top ausgestattet und mit 1749€ deutlich unter 2000. Freu mich schon drauf.

    1. Habe es mir vor ca 2 Monaten gekauft und kann nach ca 1000km beim Pendeln auch nur schwärmen ;-), allerdings wurde es moderate 50,-€ kostspieliger.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.